Sandbasiertes Hockeyfelder

GreenFields Kunstrasen

Die sandbasierten Hockeyfelder der Firma GreenFields haben gegenüber bewässerten Hockeyfeldern einige einzigartige Vorteile. Sandbasierte Felder sind eine günstige Mehrzwecklösung, die auch für den Freizeitfußball und einige andere Ballsportarten genutzt werden kann. Sie sind zudem umweltfreundlich, da keine Bewässerung notwendig ist. Obwohl sandbasierte Hockeyfelder nicht die Global-Klassifizierung des Welthockeyverbandes FIH erfüllen, können sie in manchen Fällen die nationale Klassifizierung der FIH für Wettkampfspiele erhalten. Es gibt drei Arten von sandbasierten Hockeyfeldern: sandverfüllte, teilverfüllte und halb bewässerte Felder.

Sandverfüllte Hockeyfelder

Sandverfüllte Hockeyfelder besitzen eine offene Struktur, und die Rasenfläche weist eine geringe Dichte auf. Die Rasenfasern werden durch die Sandfüllung aufrecht gehalten, was für ein hohes Maß an Stabilität und Verschleißfestigkeit sorgt. Die Oberfläche bietet ein gleichmäßiges und vorhersehbares Ballrollverhalten. Sandverfüllte Hockeyfelder sind bei Schulen und Gemeinden aufgrund der multiplen Einsatzmöglichkeiten sehr beliebt.

Teilverfüllte Hockeyfelder

Ein teilverfülltes Hockeyfeld besitzt eine partielle Füllung zwischen 66 % und 80 % der Flortiefe. Diese Füllung reicht aus, um die Grashalme des Kunstrasens senkrecht zu halten. Das Aussehen ähnelt einem unverfüllten Hockeyfeld, jedoch mit einer etwas größeren Flortiefe.

Halb bewässerte Hockeyfelder

Ein halb bewässertes Hockeyfeld (gelegentlich auch als „halb sandverfülltes Hockeyfeld“ bezeichnet) besitzt eine Sandfüllung von weniger als 60 % der Flortiefe. Die Oberfläche des Kunstrasens weist eine höhere Dichte als andere sandbasierte Hockeyfelder auf. Ein eingebautes Sprengersystem bewässert das Feld, wodurch eine hochwertige Oberfläche ähnlich der eines bewässerten Feldes zur Verfügung gestellt wird.