Bewässertes Hockeyfeld

GreenFields Kunstrasen

Die bewässerten Hockeysysteme von GreenFields besitzen die Klassifizierung FIH Global für olympische und internationale Wettkämpfe. Das Hockeyfeld muss ausreichend bewässert werden, bevor darauf gespielt werden darf. Die Bewässerung erfolgt über ausfahrbare Rasensprenger oder Wasserkanonen. Obwohl bewässerte Hockeyfelder teurer sind als sandverfüllte, weisen sie die besten Qualitäts- und Sicherheitsmerkmale aller modernen Spielflächen auf.

Qualität der Hockey-Spielfläche

Hochwertige Hockeyfelder besitzen eine hohe Kunstrasen-Dichte ohne Sandfüllung, wodurch für ein konsistentes Roll- und Sprungverhalten des Balles gesorgt wird. Das Feld wird vollständig bewässert, wodurch professionelle Spiele mit hohem Tempo ermöglicht werden. Ohne Sand können sich die Grashalme des Kunstrasens frei bewegen, was es den Spielern ermöglicht, mit ihrem Hockeyschläger unter den Ball zu greifen. Dies erlaubt es den Akteuren, technisch sauber zu spielen und alle Möglichkeiten auszureizen.

Sicherheit der Hockeyspieler

Die Wasserschicht im Hockeyfeld sorgt für einen niedrigen Rutschwiderstand und besitzt stoßdämpfende Eigenschaften, weshalb sich die Spieler auf dem Feld sehr sicher bewegen können. Anders als bei einigen sandbasierten Hockeyfeldern bleibt die Oberfläche selbst bei niedrigen Temperaturen weich, wodurch das Risiko von Verbrennungen durch Reibung gesenkt wird. Das Wasser hat zudem eine kühlende Wirkung und bietet eine Schutzschicht zwischen Spieler und Feld. Für zusätzliche Sicherheit sind GreenFields-Hockeyfelder mit einer dynamischen Stoßdämpfungsschicht namens „e-layer“ ausgestattet, wodurch die Muskeln und Gelenke der Akteure weniger beansprucht werden.